Tag

Fenstertausch

Besichtigung der Baustelle zur Mustersanierung

By KEM-News

Am 15. September besuchte Landesrat Daniel Fellner die Gemeinde St. Margareten/Ros. zum informellen Austausch und Besichtigung der Baustelle zur Mustersanierung der im Jahre 1883 errichteten Volksschule. 

Das Treffen wurde genutzt, um sich mit Landesrat Fellner über die kurz vor dem Abschluss stehende Mustersanierung der Volksschule St. Margareten/Ros. auszutauschen. Dazu informierten neben dem Bürgermeister Lukas Wolte auch KEM-Manager Armin Bostjančič-Feinig über die Baufortschritte sowie die Besonderheiten der Mustersanierung am Schulgebäude. Neben der Verwendung von ökologischen Baustoffen ist auch die Optimierung des Energieverbrauchs das vordergründige Ziel. Zur thermischen Sanierung erfolgten auch ein Ausbau des Schulgebäudes sowie Umbaumaßnahmen für einen barrierefreien Zugang.

Die Gesamtsanierung umfasste mit der umfassenden thermischen Sanierung auch den Einbau eines Lüftungssystems mit Wärmerückgewinnung. Der Landesrat konnte sich vor Ort auch von der außenliegenden Verschattung, der Optimierung des Beleuchtungssystems, dem Anschluss an das Biomassefernwärmenetz sowie der Errichtung einer Photovoltaikanlage überzeugen. Im Fokus der Sanierung stand, das Gebäude überwiegend mit Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen wie etwa Hanf und Zellulose zu dämmen. An den Außenwänden der Volksschule wurde vorwiegend eine Hanfdämmung angebracht. In weiterer Folge erfolgte die Dämmung des Daches und der obersten Geschoßdecke mittels einer Zellulosedämmung. Die Dämmung des erdanliegenden Boden konnte mittels einer XPS Dämmung erfolgen. Der Austausch der Fenster erfolgte mittels Holz-Aluminiumfenster mit einer dreifach Verglasung. Die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung umfassten daher den Fenstertausch, die Fassadendämmung, die Errichtung einer PV-Anlage sowie die Ausstattung mit LED Beleuchtung. Die Abwärmenutzung erfolgt nun mittels einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Damit konnte sich LR Fellner selbst ein Bild machen über die im Rahmen des KEM-Maßnahmenpools initiierte Mustersanierung der Volksschule in St. Margareten im Rosental. Die im Programm „Mustersanierung“ geförderten Sanierungsmaßnahmen ermöglichten damit eine Sanierung mit den höchsten baulichen Standards.

Mustersanierung der Volksschule St. Margareten

By KEM-News

Die Gemeinde St. Margareten/Ros. nimmt eine Mustersanierung an der im Jahre 1883 errichteten Volksschule vor. Am 21. Juli erfolgte eine Baubesichtigung mit der Baustellenleitung sowie Gemeindeverantwortlichen und dem KEM-Manager.

Zusätzlich zur thermischen Sanierung erfolgen ein Ausbau des Schulgebäudes sowie Umbaumaßnahmen für einen barrierefreien Zugang. Die Gesamtsanierung umfasst neben der umfassenden thermischen Sanierung auch den Einbau eines Lüftungssystems mit Wärmerückgewinnung, einer außenliegenden Verschattung, die Optimierung des Beleuchtungssystems, den Anschluss an ein Biomassefernwärmenetz und die Errichtung einer Photovoltaikanlage. Das Gebäude wird überwiegend mit Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen gedämmt wie etwa Hanf oder Zellulose.

An den Außenwänden der Volksschule wird vorwiegend eine 18 cm Hanfdämmung angebracht. In weiterer Folge erfolgt die Dämmung des Daches und der obersten Geschoßdecke mittels einer 22-40 cm Zellulosedämmung. Die Dämmung des erdanliegenden Boden wird mittels einer 14 cm XPS Dämmung saniert. Der Austausch der Fenster erfolgt mittels Holz-Aluminiumfenster mit einer dreifach Verglasung.

Die Raumwärme sowie das Warmwasser werden über einen biogenen Fernwärme-Anschluss bereitgestellt. Als Verschattungssystem und zur Reduzierung des Kühlbedarfes installiert man außenliegende Sonnenschutzelemente. Eingebaut wird auch ein Lüftungssystem mit einer Wärmerückgewinnung. Die vollständige Beleuchtung wird im Zuge der Sanierung auf eine effiziente LED-Beleuchtung umgestellt.

Die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung betreffen damit den Fenstertausch, die Fassadendämmung, die Errichtung einer PV-Anlage sowie die Ausstattung mit LED Beleuchtung. Die Abwärmenutzung erfolgt mittels einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Damit kommt im Rahmen des Maßnahmenpools nun nach dem Bildungszentrum in Ludmannsdorf die Mustersanierung einer weiteren Volksschule hinzu. Die KEM Carnica Rosental kann hiermit in Summe auf vier öffentliche Objekte verweisen, die im Programm „Mustersanierung“ mit den höchsten baulichen Standards saniert wurden.