KEM-News

E-Bike als Hauptpreis der Radlpass-Aktion übergeben

By September 23, 2020 No Comments

Die KEM-Aktion „Mit dem Rad auf Einkaufsfahrt!“ lief von Mai bis Mitte September auch in Ferlach. Dabei konnte jeder, der mit dem Fahrrad unterwegs war, mitmachen und wertvolle Sachpreise gewinnen!

Das Ziel der Aktion war, möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, ihr Auto auch mal stehen zu lassen und für die täglichen Besorgungen und Erledigungen innerhalb von Ferlach stattdessen das Fahrrad oder E-Bike zu nutzen. Ein positiver Effekt neben dem Klimaschutz und der Gesundheit bestand darin, dass die lokale Wirtschaft mit den Innenstadtgeschäften gestärkt wurde. Denn für den Einkauf mit dem Fahrrad fährt man nicht weit weg, sondern nutzt das Angebot vor Ort!

Wer mitmachen wollte, bekam bei allen Geschäften, Banken, Gasthäusern usw., die bei der Aktion dabei waren, einen Radlpass und bei jedem Geschäftsbesuch, der mit dem Rad erledigt wurde, einen Stempel ausgestellt. Hat man acht Stempel gesammelt, konnte der Radlpass im jeweiligen Gemeindeamt oder im Regionsbüro in die dafür vorgesehene Sammelbox geworfen werden. Damit nahm man an der Verlosung beim Ferlacher E-Mobilitätstag im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche teil. Verlost wurden Radhelme, Radtrikots und Trinkflaschen, die vom Bikeshop Veratschnig gesponsert wurden. Der Hauptpreis war ein hochwertiges E-Bike der Marke Cube, das von Catherine Tinseau-Lutschounig gewonnen wurde. Am 23. September erfolgte die offizielle Übergabe des E-Bikes durch den KEM-Manager Armin Bostjančič-Feinig sowie Herrn Bürgermeister Ingo Appé am Ferlacher Hauptplatz, wo auch die Mehrzahl der an dieser Aktion teilnehmenden Geschäften zu finden sind.

Die KEM Carnica Rosental bedankt sich bei den zahlreichen fleißigen RadlerInnen zur Teilnahme an dieser Aktion, allen teilnehmenden Betrieben, der Stadtgemeinde Ferlach für die Unterstützung des Projektes sowie dem Bikeshop Veratschnig für die vielen wertvollen Sachpreise. Mit dieser Aktion wurde aufgezeigt, dass man auch mit dem Fahrrad viele Einkäufe erledigen kann und dies auch bereits von vielen FerlacherInnen so gemacht wird. Damit leistet man einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, fördert die Gesundheit und zugleich die lokale Wirtschaft!