KEM-News

1. Netzwerktreffen der LEADER/KEM/KLAR-Regionen Kärntens

By September 20, 2019 September 25th, 2019 No Comments
1. Kärntner Netzwerktreffen LEADER/KEM/KLAR

Das 1. Netzwerktreffen für alle Kärntner LEADER/KEM/KLAR-Regionen fand am 19. September 2019 direkt auf der Baustelleneinrichtungsstelle KAT3 bei St. Paul im Lavanttal statt. An diesem Treffen nahmen auch die zuständigen Landesräte Gruber, Schuschnig und Schaar sowie Vertreter vom Klimafonds teil.

Das Netzwerktreffen hatte zum Ziel, die in Kärnten vorhandenen Regionen zu den einzelnen Förderprogrammen sowie die Vernetzungsmöglichkeiten aufzuzeigen. In Kärnten sind 6 LAG-Managements, 15 KEM-Regionen und 7 KLAR-Regionen vorhanden. Die anwesenden VertreterInnen der verschiedenen Regionen wurden namentlich vorgestellt, so auch die ProjektmitarbeiterInnen aus der Carnica-Region Rosental, die zugleich der LAG-Regionalkooperation Unterkärnten angehört.

Nach der Vorstellungsrunde der einzelnen RegionsvertreterInnen folgten die politischen Statements der anwesenden Landesräte. Von allen drei Landesräten war zu hören, wie wertvoll die Klimaschutzaktivitäten in den einzelnen Regionen sind damit aus Kärnten eine gewichtige Antwort auf die Klimakrise kommt.

Von Seiten der ÖBB Infrastruktur AG wurde von Dr. Schneider, dem Gesamtkoordinator des Projektes „Koralmbahn“, die beeindruckende Größe dieses Infrastrukturprojektes aufgezeigt. Dieses Jahrhundertprojekt wird für die Bevölkerung und die Wirtschaft in den verschiedensten Bereichen eine wesentliche Erleichterung und zugleich auch eine Herausforderung mit sich bringen. Nach der Projektvorstellung folgte der wohl spannendste Teil dieser Veranstaltung mit der Tunneleinfahrt zur Besichtigung der unterirdischen Großbaustelle. Die RegionsvertreterInnen und Landesräte machten sich gemeinsam ein Bild von den Tunnelarbeiten, die erst im Jahr 2025 abgeschlossen werden.

Aus diesem Netzwerktreffen resultierte die Kernbotschaft, dass die Kärntner Regionen für die zukünftigen Herausforderungen zu den Themen Klimaschutz, Regionalentwicklung und Klimawandelanpassung gewappnet sind! Der Schulterschluss mit dem Land Kärnten und die intensivere Kooperationsbereitschaft sollen aufgrund des Netzwerktreffens und der Klimakrise gestärkt werden.